Schulwegalternativen nach der 10. Klasse

Mit dem Bestehen der 10. Jahrgangsstufe erhalten alle Schülerinnen und Schüler den sog. "Mittleren Bildungsabschluss".

Der erfolgreiche Abschluss ermöglicht

  • die Fortsetzung der Schullaufbahn am Gymnasium in die Qualifizierungsphase Q11/Q12 mit dem Abschluss "Allgemeines Abitur"
  • den Wechsel der Schullaufbahn an eine Fachoberschule (FOS) mit dem Abschluss "fachgebundene Hochschulreife" (zweijährig) oder "Allgemeine Hochschulreife" (dreijährig)
  • den Wechsel in das duale Ausbildungssystem mit dem Antreten einer Lehre bzw. einer Ausbildung.

Bei Nichtbestehen der 10. Jahrgangsstufe können Schülerinnen und Schüler entweder die Klasse wiederholen (falls sie erstmalig nicht bestehen und/oder die 9. Klasse nicht wiederholt haben) oder die sog. "Besondere Prüfung" (maximal zwei Fünfen, davon nur eine in einem Kernfach) ablegen, die zwar einen "Mittleren Abschluss" verleiht, jedoch nicht die Fortsetzung der Schullaufbahn am Gymnasium ermöglicht.

Bei aussichtslosem Leistungsstand bietet sich eventuell die Prüfung als Externer an der Mittelschule an. Zu dieser Prüfung, die auch zum "Mittleren Abschluss" führt, muss man sich spätestens bis 01.03. an der Mittelschule im Sprengel anmelden.

Detaillierte Informationen erhalten alle Schülerinnen und Schüler unserer 10. Klassen im Januar bei einem Informationsabend (Vortrag von Hr. Wittmann), zu dem auch die Eltern geladen sind. Darüber hinaus findet eine Informationsveranstaltung für alle 10. Klassen während der Schulzeit statt.

Ein kurzgehaltenes Informationsschreiben (mit Schwerpunkt Fachoberschule) zu den Schulwegalternativen können Sie hier herunterladen.