Xcroos Lauf 2015

Xross - Hindernislauf

Am 22. April 2015 richteten das Lfz (Leichtathletik-Förderzentrum München) und das St. Anna-Gymnasium bei strahlendem Frühlingswetter zum 4. Mal den Münchner Xross aus, einen Schul-Hindernislauf für gemischte Dreier-Teams. Das AWG beteiligte sich mit 14 Teams an dem Wettkampf: Die gesamte Klasse 5b war am Start, dazu 6 Mannschaften aus den Klassen 6a, 6b, 8a und 8c. Besondere Aufmerksamkeit bei allen Mitwirkenden erregte die Teilnahme der blinden Vreni Bock aus der Klasse 6d, die von zwei kompetenten Begleitläuferinnen (Hanna und Sophie aus der 10b - vielen Dank dafür!) sicher über den Parcours geleitet wurde und den Lauf bei weitem nicht als Letzte von 95 Teilnehmern beendete.
Die Organisatoren hatten die wunderschön gelegene Laufstrecke hinter dem Landtagsgebäude wieder mit einigen Hindernissen gespickt, deren Überwindung Geschick und einige Energie erforderte: so musste durch Reifen geklettert, ein Mattenberg und ein Wassergraben überwunden und unter elastisch angebrachten Netzten hindurch gekrochen werden. Die jüngeren Jahrgänge mussten 2 Runden à ca. 650 m absolvieren, die Älteren ab Jahrgang 2001 die doppelte Distanz. Der Wettkampf verlief in den verschiedenen Jahrgangsgruppen überaus erfreulich: In der Mannschafts-wertung U12 (Jgg. 04/05) kamen gleich 3 AWG-Teams unter die besten 5 - als Zweite Ferdinand Utz, Luca und Lara Rothamer, als Dritte Michael Obi, Mats Gäde und Aylin Kecik und als Fünfte Raphael Kröner, Lukas de-La-Trobe und Leilani Papke.  In der Einzelwertung belegten die Jungen durchwegs hervorragende Plätze, nämlich Rang 2, 3, 7, 9, 13 und 15 unter 88 Läufern. Bestes Mädchen war Aylin auf Rang 29. Im Wettkampf der U14 (Jgg. 02/03) standen bei der Siegerehrung Sebastian Kottmann, Joschua Buchner und Doruntina Lajqi als drittbestes Team auf dem Sieger-podest, wobei Sebastian und Joschua in der Einzelwertung die herausragenden Plätze 2 und 3 unter 95 Startern erreichten. Die beiden Dreierteams aus der 6b belegten die Plätze 12 und 13, wobei Felix Bieser und Lucas Sylvestre-Schankula die sehr guten Plätze 11 und 12 in der Einzelwertung erreichten. Schließlich gab es auch im Wettkampf U16 (Jgg. 200/01) für das AWG einen Podestplatz zu feiern: Felix Schwarzenbeck und Nico Alter (in der Einzelwertung 2. und 3. unter 41 Läufern) mit Nola Warwick wurden wiederum Dritte in der Mannschaftswertung. Das erfreuliche Bild wurde komplettiert durch einen Sonderpreis für das AWG als teilnehmerstärkste Schule. Alles in allem eine rundum gelungene Veranstaltung!

Santer/Tonak

Zu den Bildern