Wirtschaft Recht Archiv

Europa-Tag

Am 04.05.2011 konnte die Fachschaft Wirtschaft und Recht durch Vermittlung des Vereins Buerger Europas am AWG eine Podiumsdiskussion zum Thema "Die Krise meistern - unsere Zukunft sicherer gestalten"  präsentieren. Der Gastredner war Dr. Rainer Stinner - Außenpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Bundestag, die Moderation hatte Heiko Fröhlich vom Verein Bürger Europas e.V.  Wie spannend das Thema war, ließ sich an der regen Beteiligung der Schüler/innen aus der Q 11 und den 10. Klassen ablesen. Nach der Diskussion fanden für die WR-Kurse mehrere Seminare zu folgenden Themen unter Leitung von Herrn Fröhlich statt:

  • Interaktives Seminar zur Entstehung und zu den Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise mit Unterstützung eines Smartboards
  • Interaktives Seminar zu Maßnahmen der Krisenbewältigung in Deutschland und der EU mit Unterstützung eines Smartboards
  • Interaktiver Kreativworkshop zur Bewältigung der Krise vor Ort - "Schüler als Krisenmanager": Erarbeitung eines eigenen Konjunktur- & Sparprogramms

-> Bilder

Schüler des AWG gewinnen Wettbewerb der Wirtschaftsjunioren

Der Wirtschaftszweig zahlt sich aus: Vier 9.-Klässler unserer Schule konnten beim Wirtschafts- juniorenquiz überzeugen. Tobias (9b), Paul und Korbinian (9c) erreichten den 3. Platz unter allen Gymnasien Münchens.

Sensationeller Gesamtsieger von allen  Münchner Schülerinnen und Schülern wurde Michael (9c), der nun München beim Bundesentscheid in Koblenz vertreten darf. Die Ehrung der Gewinner übernahm eigens Oberbürgermeister Ude als Schirmherr des Wettbewerbs im Sitzungssaal des Rathauses.

Ute Dannhäuser

AWG-Schüler räumen beim Ecopolicy-Wettbewerb gegen Münchner Stadträte ab

Zwei Teams der Klasse 10c bewiesen am 13.10.2011 im Münchner Rathaus ihr wirtschaftliches und strategisches Können im computersimulierten Wettbewerb um die beste Verwaltung eines Staates. In zwei Durchgängen mussten von allen teilnehmenden Teams ein Industrie- und Entwicklungsland bestmöglich gesteuert und nach Möglichkeit in den Paradieszustand gebracht werden. Dabei konnten sich unsere Schüler gegen die anderen Schülerteams und auch die Stadtratsmitglieder der SPD (Frau Dr. Sieber, Frau Volk und Frau Hacker), der ÖDP (Herr Ruff - siehe Fotomitte) und der Grünen (Frau Krieger) durchsetzen und sowohl den ersten als auch zweiten Platz für unsere Schule erzielen!

Genaues Ergebnis:

1. Platz: Michael Jeskulke, Lukas Martin und Oliver Zett

2. Platz: Korbinian Adam und Alexander Ziegler

 

Ute Dannhäuser

Link zum Pressebericht

 

 

Volkswirtschaftliche Wertschöpfung durch Kulturförderungen

Am 16.02.2009 besuchte Hr. Dr. Peters (der Staatsintendant und Chefdramaturg des Gärtnerplatztheaters) die Klasse 10b, um einen Vortrag über den Zusammenhang der Kultur mit der Wirtschaft zuhalten.

--> ganzer Artikel

--> Bilder

Ecopolicyade

Ein Schülerteam der Klasse 9c erreichte den 2. Platz bei der Ecopolicyade in München und hat sich damit für die Teilnahme am Bayernentscheid in Nürnberg am 9. Juni qualifiziert.

Schulbankenprojekt

Mit der Klasse 10b des Adolf-Weber-Gymnasiums München nehmen wir im Unterrichtsfach Wirtschaft und Recht an einem deutschlandweiten Schulbankenprojekt teil.


Wir wurden dazu in Viererteams eingeteilt und sollten eine Geschäftsbank gründen. Nach der Gründung ist unsere Aufgabe realitätsnah die Geschäfte einer Bank zu simulieren. D.h. wir sollen uns um die Geldbeschaffung kümmern um durch Kreditvergabe und Investments Profit zu machen. Zudem kümmern wir uns auch um Werbung und führen die Filialen. Dazu müssen wir natürlich eine ganze Menge Regeln kennen und Vorschriften einhalten, wie z.B. die Eigenkapitalrichtlinien für Banken und der Mindestreserve.


Als Hilfsmittel wurden uns Hinweise gegeben, wie wir Planungen vornehmen und auf was wir bei unseren Entscheidungen achten sollten. Das große Ziel des Planspiels, das noch bis Februar 2010 dauern wird, ist es besser zu wirtschaften als die anderen Banken. Also mehr Profit erwirtschaften und mehr Marktanteile erreichen.

 

--> Bilder

Nicholas Meerkamp

Jugend denkt Zukunft

Das Projekt Jugend denkt Zukunft soll Jugendlichen einen Einblick in Unternehmen geben, indem sie sich eine Woche in diesen aufhalten und selbstständig versuchen Zukunfts- visionen zu entwickeln.

Als Kooperationspartner des Adolf-Weber-Gymnasiums konnte die DB Netz AG gewonnen werden.

---> Projektablauf

---> Diashows des Projekts