Basar zur Verhinderung von Kindersklaverei in indischen Steinbrüchen

Am 25.11.2004 veranstalteten die Schülerinnen und Schüler des Städt. Adolf-Weber-Gymnasiums in Neuhausen wieder ihren großen vorweihnachtlichen Eine-Welt-Basar. Dank des beeindruckenden Einsatzes aller Klassen konnte das Rekordergebnis von 5600 Euro erzielt werden. Mit dem Betrag wird in diesem Jahr ein Misereor-Projekt gegen ausbeuterische Kinderarbeit (Schuldknechtschaft) in indischen Granit-Steinbrüchen unterstützt. Die Hilfsmaßnahmen umfassen die Befreiung der Kinder, deren psychische und medizinische Betreuung sowie den Bau von Schulen. Außerdem wird die Entwicklung eines Gütesiegels für Granitsteine unterstützt, mit dem menschenwürdige Arbeitsbedingungen in Steinbrüchen gefördert werden.