Unser Rom-Austausch

21. Februar 2005 - 01. März 2005

 

 

Bereits seit 10 Jahren fahren SchülerInnen des AWG nach Rom zu unserer Partnerschule Istituto Tecnico Statale Per Il Turismo "Marco Polo". Im Schuljahr 2004 / 05 nutzten 14 Jugendliche des AWG, 10 Mädchen und 4 Jungen, die tolle Gelegenheit, eine Woche im Ausland zu verbringen.

Nach einigen organisatorischen Schwierigkeiten während der Vorbereitung -  für einige  SchülerInnen des AWG musste kurzfristig entsprechender Ersatz gefunden werden - und deren Lösung, konnte es dann am Montag, den 21.Februar 2005 um 20 Uhr vom Münchner Hauptbahnhof aus endlich losgehen:  

Nach 12 Stunden Fahrt kamen wir in Rom am Hauptbahnhof an und wurden dort von den italienischen Austauschschülern, deren Eltern und den römischen Lehrern empfangen. Nach einem kurzen "Durcheinander", bis jeder seinen zugehörigen Partner gefunden hatte, brachen Schüler und Lehrer in die jeweiligen Gastfamilien und damit dem Austauschprogramm auf.

Die Gelegenheit für unsere SchülerInnen, sich an einem solchen Schüleraustausch beteiligen  zu können, hat vielfältige positive Aspekte:

- Der Aufenthalt bzw. das Leben in einer Gastfamilie erfordert durchaus Flexibilität und eine   hohe Bereitschaft zur Kooperation, da "nicht alles sofort klappen kann" ; hier haben sich alle Mädchen und Jungen ein herausragendes Lob verdient.

- Unsere SchülerInnen können hautnah das Leben in einer italienischen Schule erleben und somit den Unterschied zu einem bayerischen Gymnasium kennenlernen.

- Durch zahlreiche Besichtigungen und Ausflüge haben unsere SchülerInnen die Chance, die Kultur und Geschichte Roms wirklich kennenzulernen, z.B. durch Tagesausflüge nach Neapel / Caserta (Königsschloss und Park) bzw. nach Ostia Antica und anschließendem Aufenthalt am Strand; einem Stadtrundgang von der Villa Borghese über die Spanische Treppe, den Trevi-Brunnen, das Pantheon, Piazza Navona und Campo de’Fiori zum Capitol; die Besichtigung der Pilgerkirchen S.Giovanni in Laterano, S.Paolo fuori le Mura; einem Erkundungsgang durch das antike Zentrum von Rom mit Forum Romanum, Palatinhügel und Kolosseum bzw. durch den kleinsten Staat der Welt mit den Vatikanischen Museen, dem Petersdom,etc.

Ich bin überzeugt, all dies hat allen beteiligten SchülerInnen genau so viel Spaß und Freude wie uns begleitenden Lehrkräften bereitet, und glaube, dass es für die ganze Gruppe ein wirklich gelungener Austausch war!

Jürgen Reiser