W-Seminar: Spieltheorie (Geisler/Plötz)

Die Spieltheorie behandelt nicht nur klassische Spiele. Entscheidngsssituationen im täglichen Leben oder in der Wirtschaft werden in der Spieltheorie mit den Methoden der Mathematik.
Jeder der Schüler hat sich mit einem Thema dieses spannenden Bereiches der Mathematik eingehend beschäftigt.

Das Seminar wurde von Herrn Geisler und Herrn Plötz gemeinsam durchgeführt.

Beispiele von Seminararbeiten:

Grundlagen für eine erfolgreiche Gruppe

Der Effekt von sublinalen Stimuli auf die Entscheidung

Kooperation in der Spieltheorie

Analyse von Entscheidungsverhalten mit Schwerpunkt Extremsituationen

Einige Poster:

Einfluss von Verantwortung auf Jugendliche

Spieltheorie und Religion

Gesellschaftlicher Zusammenhalt und individuelle Verlustängste

 

 

Bruchina

Hundeausstellung

Mathenacht 02/03

Einige Kollegen der Fachschaft nehmen am Sinus-Programm teil. Ziel ist die Verbesserung des naturwissenschaftlichen Unterrichts.

Zahl der Schulaufgaben

Klasse                      Anzahl 
54
64
74
83
94
103
10E4

Stundentafel

JahrgangsstufeWochenstunden
54
64
74
83
94
103
Herr Reiser (Fachbetreuer)
Herr Begerow
Herr Braun
Herr Geisler
Herr Johlen
Herr Kirst
Herr Lampe
Frau Lazaridis
Frau Mittwollen
Herr Neumann
Herr Plötz
Herr Reiser
Herr Simon
Herr Theseo
Frau Trüdinger
Frau Wierer