Aktuelles

  • Dienstag, 21.06.2016 Unterrichtsschluss ist um 14.15 Uhr
  • Zuschüsse für

    • Mittagsverpflegung
    • Schullandheimaufenthalte
    • eintägige Schulveranstaltungen (Wandertag o.ä.)
      können Sie unter folgenden Voraussetzungen erhalten.

  • Informationen zu den Schließfächern erhalten Sie direkt beim Anbieter

Ausflug der 6c zu einer Ausgrabungsstätte

Am 14. Juni besuchten wir, die Klasse 6c, zusammen mit Frau Detzer und Frau Lazaridis eine Reihengrabstätte des Frühmittelalters. Nach einem kurzen Fußweg nutzten wir die öffentlichen Verkehrsmittel, um an unser Ziel in Pasing zu gelangen.

Bei der Ankunft wurden wir freundlich von zwei Archäologen begrüßt, wobei sich herausstellte, dass der eine unser Führer für den heutigen Tag sein wird. Nach einer langen Einführung, wie die Tour abläuft und welche Aufgaben ein Archäologe hat, begann die Führung.

Als erstes wurde uns gezeigt, wie die Menschen im Frühmittelalter gelebt und gekämpft haben. Dazu durften wir noch Schwert, Schild und Lanze halten. Nachdem wir unser Wissen bereichert haben, gingen wir nun zum großen Highlight der Führung: Die Grabstätte, in der sogar ein vollständiges Skelett eines Pferdes ausgestellt wurde. Auch frisch ausgegrabene Gräber mit menschlichen Skeletten wurden uns gezeigt, sodass wir aufpassen mussten, dass nichts kaputt geht. Zudem durften wir sehen, wie eine Ausgrabung mit Bagger, Schaufeln und Pinsel durchgeführt und mit Fotos und Zeichnungen dokumentiert wird.

Weil wir so artig bei der Führung zuhörten und uns benahmen, bekam jeder einen Keks. So kehrten wir in der zweiten Pause zur Schule zurück, womit unser Ausflug endete. Ich würde mich freuen, wenn wir öfter solche Ausflüge machen würden.

Daniel 6c

Zu der Diashow



Politiksimulation Tutzing

„Damit ist der Gesetzesentwurf angenommen!“ – Erleichterung sowohl bei den EU-Kommissaren als auch den Parlamentsabgeordneten, die drei Tage lang heftig über die Datenschutzgrundverordnung debattiert hatten. 20 Schülerinnen und Schüler der Q11 nahmen von 11.-13.4.16 an einer EU-Politiksimualation der Politischen Akademie in Tutzing teil, zusammen mit anderen Gymnasiasten aus Memmingen und der Oberpfalz. Warum es so lange dauert, bis ein Gesetz sämtliche Hürden genommen hat und endlich verabschiedet werden kann, können die Schüler durch diese eigene Erfahrung bei der Simulation nun bestens nachvollziehen.      

S. Eder

Zu den Bildern

China-Austausch 2016

Impressionen vom China-Austausch 2016:
Vom 3. März bis 17. März 2016 war eine Gruppe von 31 Schülern aus den 9. Und 10. Klassen wieder in China.
Die erste Woche verbrachten wir in Haimen ( nahe Shanghai) an unserer Partnerschule. Dabei lernten unsere Schüler das Alltagsleben in chinesischen Familien und den harten Schulalltag ihrer Partner kennen.
In der zweiten Woche sahen wir uns dann Shanghai an, besuchten Xi’an mit der Terracotta-Armee und zum Abschluss dieser erlebnisreichen Reise waren wir noch zwei Tage in Peking und kraxelten auf der grossen Mauer herum.
Der Gegenbesuch der Gruppe aus Haimen erfolgt im kommenden Schuljahr 2016/17 (wahrscheinlich Anfang Juli). Interessierte Schüler sind herzlich eingeladen, dann bei unserem Austauschprogramm mitzumachen.
Ansprechpartner: Hannelore Brockmann, Karlheinz Wehe

Zu der DiaShow

6b bei Leo TV

12 Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b durften bei dem Kindersender „Leo TV“ Reporter spielen und waren zu Gast auf dem Vernetzungstag von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ am 16. 3.16.

Michael Dietrich erklärte den  Kindern des Technikteams die Kamera und schon zogen sie los:

„Kamera ab! „ – „Kamera läuft!“ Jetzt waren die Reporterkollegen dran, Fragen zu stellen an Schüler und Lehrer verschiedener Schulen des Netzwerks in und um München. Manchmal waren die Reporter etwas  nervös, weil sie so schwierige Wörter wie „Migrationshintergrund“ oder „Cybermobbing“ aussprechen mussten, manchmal waren es die Interviewten, die nicht gleich eine Antwort wussten , z. B. auf die Frage, wie sie reagieren würden, wenn man eine Flüchtlings-unterkunft in ihrer unmittelbaren Nähe errichten würde.

Schließlich entstand an diesem Tag ein kurzer Film, auf den die 6b stolz sein kann! (EDR)

Link zum Video                                                                

Unsere Bibliothek wird zum Märchenwald!

Die Theatergruppe der Oberstufe verzaubert die 5. Klassen mit modernen Märchen.

Link zur Theatergruppe 

Planspiel: Traum-Rendite an der Börse

az, 26.01.2016 17:40 Uhr
Vier Schülerinnen des Adolf-Weber-Gymnasiums holen sich den Sieg beim 33. Planspiel Börse.   
München - 19 Prozent Rendite? In nur neun Wochen? Klingt fast schon unseriös – und doch haben das vier Schülerinnen des Adolf-Weber-Gymnasiums aus Neuhausen, die ihrem Team den Namen „The revenge“ gegeben hatten, zustande gebracht. Sie setzten sich im Planspiel Börse gegen rund 1.000 andere Teilnehmer aus München durch. „The revenge“ hatte aus 50.000 Euro Startkapital durch eine kluge Anlagestrategie 59.647 Euro gemacht. Das entspricht einem Gewinn von über 19 Prozent, den die Nachwuchs-Börsianerinnen in neun Wochen vom 7. Oktober bis 16. Dezember 2015 erwirtschafteten. Respekt.[…] „Die Kursgewinne unserer Nachwuchs-Börsianer waren auch dieses Mal sehr beeindruckend“, lobte Peharec. (Anmerkung: Sascha Peharec ist stellvertretende Leiter der Treasury-Abteilung der Stadtsparkasse und hat selbst sein Abitur am AWG gemacht)

Das Foto zeigt die Siegergruppen „the  revenge“ (1. Platz) und „Girls of Wall Street” (6. Platz).

[Auszug aus dem Bericht der az und Anmerkung von S. Gräfenstein]

Vorlesewettbewerb 15/16

Auch in diesem Schuljahr nahmen die 6. Klassen am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels teil. Zunächst durften die Schüler einen vorbereiteten Text vortragen, es folgte ein zweiter Lesedurchgang, dabei lasen die Schüler eine kurze Geschichte aus dem Buch „Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt – Die lustigen Geschichten hinter unseren Redensarten“ des Autors Rolf Essig vor. Die Jury (Herr Aulinger, Herr Reiter, Frau Ziegler, Frau Karner, Frau Hoffmann und die früheren Schulsieger Vreni und Raphael) vergab die ersten drei Plätze an Anna (1. Platz, 6A), Lucy (2. Platz, 6A) und an David (3.Platz, Klasse 6B). Besonderer Dank geht an  Frau Kolmar und Frau Mittermayer, welche die Bibliothek als Veranstaltungsort nicht nur zur Verfügung stellten, sondern diese auch wieder weihnachtlich dekorierten und den Veranstaltungsablauf organisierten. Ebenso ist Herrn Steber zu danken, der mit dem Unterstufenchor zur weihnachtliche Stimmung beitrug, zudem sorgte der Elternbeirat dafür, dass die Kinder auch Geschenke, z.B. Buchgutscheine, erhielten.

Basar 2015/2016

Am 25.11.2015 fand der von Schülern gestaltete  Adventsbasar  statt. Jede Klasse präsentierte sich an ihrem Stand. In diesem Jahr sammelten die Schüler und Schülerinnen 7075,27 €. Mit dem Erlös werden Flüchtlingsprojekte der Caritas gefördert.  Drei  Klassen  können sich über einen zusätzlichen Wandertag freuen. Die Klasse 7A ist mit 865,60€ Spitzenreiter, die Klasse 9A erwirtschaftete 775,06€ und die Klasse 7B hatte 618,24€ in ihrer Kasse. Alle drei Klassen hatten auch besonders ansprechende Stände. Das Basar-Team und die Eine-Welt-Gruppe bedanken sich bei allen beteiligten Schülern, Eltern und Lehrern.

Bilder zum Basar finden Sie hier.

Gemeinsam geht es besser!

Die Klasse 6b hat zusammen mit unseren acht MPMs (vier Jungen und vier Mädchen aus der 10b) zwei Tage bei herrlichem Wetter am Starnberger See an ihrer Klassengemeinschaft gearbeitet. Unter der Leitung des Sozialpädagogenteams von INKOMM (Vielen Dank an dieser Stelle an Dijana, Steffi und Ernest!) stand die Beziehungsarbeit zwischen den Schülerinnen und Schülern im Vordergrund. Ein weiterer Schwerpunkt war die Sensibilisierung für Mobbingstrukturen. Dieser präventive Baustein wird nun im Laufe des Schuljahres zusammen mit den MPMs in gemeinsamen Sitzungen vertieft. Der Workshop schuf dafür die idealen Voraussetzungen. Finanziert wurde das Projekt zu einem Großteil vom Projektzentrum Interkulturelle Kommunikation der Arbeiterwohlfahrt München. (wit)

Computer für die Langa Townshipschule, Südafrika

Am 20.Oktober 2015 war es soweit: zwei nagelneue Laptops, 10 Computereinheiten und zwei Drucker konnten offiziell während einer Assembly an die Langa High School, Südafrika übergeben werden.

Wie es dazu kam:

Im Schuljahr 2014/2015 startete der erste Schüleraustausch des AWG mit der Deutschen Schule Kapstadt, Südafrika. Während unseres Aufenthaltes dort im Februar/ März 2015 verbrachten wir unter anderem einen Tag im Langa Township und besuchten auch die Langa High School. Unser Besuch dort beeindruckte uns so sehr, dass wir die Idee hatten, die Schule zu unterstützen.

zum ausführlichen Bericht

Im Rahmen unseres Austausches sind verschiedene Kurzfilme entstanden, von denen drei auf München TV gesendet wurden. Einer davon zeigt das Langa Township.

Film Langa Township

Film Deutsche Schule Kapstadt

Film Robben Island

Festliche Ehrung

Dieses Jahr wurden diejenigen Schülerinnen und Schüler besonders geehrt, die das Schulklima am AWG durch ihr Engagement positiv prägen. Die Ehrung - organisiert vom Elternbeirat - war verbunden mit der Überreichung einer Urkunde durch Elternbeirat und Schulleitung und eingebettet in eine festliche Feier mit Getränken und Buffet. Dieses Jahr standen insbesondere unsere langjährigen Arbeitsgemeinschaften mit ihren Leiterinnen und Leitern im Fokus der Ehrung: die SchülermediatiorInnen, die TutorInnen, die Sanitäter, die MobbingpräventionsmentorInnen, das Eine-Welt-Team und die Sprecher der SMV.

Bilder

AWG gewinnt deutsch-französischen Schülerwettbewerb

Klasse 10a/b: Gewinner des deutsch-französischen Schülerwettbewerbs des Institut Français Deutschland und des Goethe Instituts Frankreich

Die Französischgruppe der Klasse 10a und b sind beim deutsch-französischen Schülerwettbewerb anlässlich des 100. Jahrestags des Ersten Weltkriegs unter 300 Einsendungen zu einer der sechs Gewinnerteams ausgewählt worden. Sie werden vom 4. bis 6. Mai zu einer Projektbegegnung nach Paris und Péronne eingeladen.
Die Gruppe hat ein Brettspiel auf Französisch zum Themengebiet „Erinnern-Erzählen-Erfahren/ Se Souvenir-Raconter-Partager“ entworfen. Bei dem Spiel „Mille voix- un passé“ (Tausend Stimmen – eine Vergangenheit) durchläuft man den Ersten Weltkrieg und erfährt auf Ereignisfeldern von realen Schicksalen der damaligen Zeit. (Moh)

Link zur Homepage des Institut Français mit den Ergebnissen der Gewinner:

Link zu einem Internetvideo

Bilder

WR-P-Seminar „EXISTENZGRÜNDUNG“ erhält Auszeichnung

Gute Ideen, überzeugendes Konzepte und gelungene Umsetzung

Teamgeist, Einsatzbereitschaft, Durchhaltevermögen und schlichtweg viel Arbeit haben sich gelohnt! Am Montag, den 23.02.2015 werden die Schülerinnen und Schüler des WR-P-Seminars „Existenzgründung“ im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Verwaltungszentrum der Stadtsparkasse München mit dem P-Seminar 2015 für Oberbayern ausgezeichnet.

zum Bericht

Presseartikel

Siegerehrung der Gewinner des Börsenspiels

Gleich fünf Spielgruppen der 10 Klassen (10a/10b/10BLU) des AWG haben in diesem Jahr die begehrten Top-10-Plätze beim Börsenspiel der Stadtsparkasse München erreicht und wurden zur Siegerehrung ins Hard Rock Cafe eingeladen. Dort erwartete Sie nach einem umfangreichen American Brunch Buffet die Urkunden- und Preisverleihung unter filmischer Begleitung von TV München. (DAN)

Gruppenbild

AWG gewinnt Schulwettbewerb

Das P-Seminar „Stadtplanung“ hat den diesjährigen Münchner Schulwettbewerb zur Stadtentwicklung gewonnen! Unter dem Motto „Vom freien Feld zur digitalen Karte“ wurde ein kompletter neuer Stadtteil für etwa 10 000 Bewohner geplant, zusammen mit Hausentwürfen und Wohnungsgrundrissen, Abenteuerspielplätzen und einer Lederhosenskulptur.

Zum Wettbewerbsplakat

Besuch des amerikanischen Generalkonsuls William Moeller

Auf Initiative von Herrn Gündischs W-Seminar Terrorismus und dank des besonderen Engagements von Sarah Ernst konnte für die Schüler der Q11 am Ende dieses Schuljahres ein Vortrag des Generalkonsuls der amerikanischen Botschaft in München organisiert werden.
Ganzer Bericht

Bilderslideshow

Zeitzeugengespräch mit Max Mannheimer

Am 26. Juni 2014 war der 94-jährige jüdische Zeitzeuge Max Mannheimer am Adolf-Weber-Gymnasium zu Gast. Er berichtete von seinem bewegten Leben in der Zeit des NS-Regimes und erläuterte sehr anschaulich die politischen Hintergründe. Seine Einladung war ausdrücklich auf den Wunsch unseres Geschichtskurses hin geschehen, der sich die Frage gestellt hatte, wie man das Thema des Holocaust im Unterricht behandeln könnte.
Ganzer Bericht

Prämierte Arbeit im 61. Europäischen Wettbewerb von Schülerinnen der Klasse 9b

Kreativ lernend Europa entdecken und mitgestalten – das war das Ziel des  61. Europäischen Wettbewerbs, an dem sich bundesweit über 84.000 Schülerinnen und Schüler aus über 1.100 Schulen in 4 Alterskategorien beteiligten.

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Das AWG ist die 193. Mitgliedsschule bei "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" geworden. Bei der feierlichen Titelverleihung am 8.7.13  durch Frau Gaye Irmak von der Landeskoordination Bayern war auch unsere Patin, die Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger anwesend. Die Feier wurde von dem P-Seminar Geschichte der Q11 organisiert. Schüler von der 6. bis zur 11. Klasse wirkten an dem abwechslungsreichen Programm mit.

Das AWG:

Schulhaus
21.06. - 01.07. Austauschschüler aus den USA zu Gast an unserer Schule
27.06. - 01.07. 7abcd: Sommersportwoche (Rauris, Hindelang)
05.07. - 06.07. Moslemischer Feiertag: Fastenbrecherfest
05.07.
18:30 - 21:30 Uhr
Showtime anschließend Innenhofparty (Innenhof)
18.07.
09:30 - 12:00 Uhr
10abce: Film: The true cost (Monopol-Kino)
18.07.
12:00 Uhr
Notenschluss vor dem Jahreszeugnis (auch Q11)
19.07. 10a: Golf-Schnupperkurs (Golfzentrum Thalkirchen)
19.07.
10:30 - 14:15 Uhr
Q11: Frz. Autorenlesung Mit Ahmed Kalouaz Kurs 1F2 (Schloss Blutenburg Internat. Jugendbibl.)
20.07. 10e: Golf-Schnupperkurs (Golfzentrum Thalkirchen)
20.07.
08:30 - 12:00 Uhr
5abcde, 6abc, 7abcd: Bundesjugendspiele (BJS) (Sportplatz)

Adresse

Städtisches Adolf-Weber-Gymnasium
Kapschstraße 4
80636 München

Telefon: 089 18 97 59-11
Telefax: 089 18 97 59-33

E-Mail: Sekretariat

Schulverwaltung

So erreichen Sie uns